8 Tipps für eine erfolgreiche Haushaltsauflösung

8 Tipps für eine erfolgreiche Haushaltsauflösung

Unsere 8 Tipps helfen dir eine erfolgreiche Haushaltsauflösung zu bewerkstelligen.

Da dies ja unser täglich Brot ist möchte ich Ihnen heute einige persönliche Tipps in Form einer Checkliste geben, dass die eventuell privat durchgeführte Haushaltsauflösung zum Erfolg wird.
Wir haben schon mehrere Wochen lang eine einzige Immobilie geräumt und wissen auf was es ankommt und was es tunlichst zu vermeiden gilt.

Tipp 1. Die Vorbereitung / die Vorarbeiten

Bei einer großen und oftmals belastenden Aufgabe, wie einer Haushaltsauflösung, eines nahen Angehörigen, gilt es einige Faktoren im Vorhinein in seine Planungen mit einzuschließen.
Da man als Privatperson nicht jeden Tag eine Haushalts-oder Wohnungsauflösung durch führt, benötigt es einer guten Planung, des Materials aber auch der menschlichen Faktor.
Bedenken Sie, dass wenn Sie dem Haushaltseigner nahe gestanden sind. Sie oftmals durch Erinnerungsstücke gebremst werden.

To-Do-Liste:

  • Einen Überblick verschaffen und bei mehreren Erben einen Vor-Ort-Termin / Kriegsrat abhalten.
  • bei besonderen Stücken und Antiquitäten einen Profi draufschauen lassen.
  • mit den Erben abklären, was weg soll und was bleiben soll
  • Helfer anfragen / organisieren

Tipp 2. Planung der Verkäufe

Hier gilt es auch mannigfaltige Dinge zu beachten um nicht am Ende, Mehraufwand oder Mehrkosten zu haben.Es gilt die Entsorgung, den Abtransport der Stücke, welche man behalten möchte und den Verkauf von Stücken an Antiquitätenhändler und danach einen Hausflohmarkt durch zuführen.

Aus unserer Sicht, erscheint folgende Reihenfolge einer Ablaufplanung am sinnigsten:

  1. Optional: Termin mit einem Experten für Antiquitäten vor Ort (Wenn Sie sich nicht sicher sind welche Objekte, eventuell für einen Ankauf in Frage kommen können Sie dies hier grob nachschauen oder anfragen.
  2.  Nach der Einschätzung der Stücke, Aufteilung in der Verwandschaft, so wird niemand benachteiligt (oder kommt sich auch nicht so vor)
  3. Verkauf der Stücke, die nicht in der Familie bleiben sollen, an einen fachkundigen Händler
  4. Optional: Vorbereitung eines Hausflohmarkts. Dabei auch rechtzeitige Terminierung und gute Werbung achten
  5. Evtl. können Sie einige der verbliebenen Stücke noch an Freunde oder Nachbarn verschenken

Tipp 3. Planung der Entrümpelung

Je genauer Sie hier planen umso reibungsloser geht dann am Tag der eigentlichen Räumung alles von Statten. Denken Sie an für Sich und auch für eventuelle Helfer!

  1. Bestandsaufnahme der verbliebenen Objekte
  2. Einschätzung der Menge
  3. Prüfung einer Möglichkeit einen Container zu stellen / Parkplätze
  4. Prüfung, wie man die Dinge am einfachsten aus dem Haus bekommt.
  5. Bestellung der Container oder Anmietung eines Fahrzeugs für den Abtransport
  6. Bestellung der Helfer
  7. Kaufen von reißfesten 120 Liter Müllsäcken
  8. Geben Sie den Nachbarn Bescheid, dass es evtl. lauter wird

Tipp 4.  Ausführung der Entrümpelung

  1. Achten Sie auf eine gute Grundstimmung bei Ihren Helfern!
  2. Wer schwer arbeitet, soll gut essen! Dies gilt es zu berücksichtigen!
  3. Als Erstes sollten die Wege zum Ausgang freigeräumt werden / Türen aushängen etc…
  4. das Arbeitsmaterial und Werkzeug soll an einen guten und freizugänglichen Platz geräumt werden
  5. nun gilt es die Kleinteile sortenrein in Säcke und Kisten zu sortieren und ins Auto oder den entsprechenden Container zu werfen
  6. zuerst kommen die Kleinteile und am Schluss die Möbelstücke
  7. wenn zuviele Personen in einem Raum arbeiten steht man sich im Weg
  8. gönnen Sie sich ausreichend Pausen

Tipp 5. Gefahren erkennen und vermeiden

  • Wenn Sie mit einem Container entsorgen, trennen Sie gemischten Müll vom Sperrmüll, da sonst die Entsorgungskosten steigen
  • ziehen Sie festes Schuhwerk und lange Hosen an
  • große Bretter sollten zu zweit getragen werden um Schäden zu vermeiden
  • achten Sie bei der Demontage darauf, dass bei Arbeiten mit Maschinen oder Hämmern niemand hinter oder neben Ihnen ist!
  • Sondermüll wie Farben, Lacke oder sonstige Chemikalien gehören gesondert sortiert und z.B. beim Sondermüllmobil abgegeben

Tipp 6. Abtransport

Wenn Sie sich für den Abtransport per Container entschieden haben, fällt das Kapitel recht kurz aus. Altkleider können Sie in Säcke packen und z.B. Spenden, dann werden diese noch sinnvoll genutzt und eine Hilforganisation bekommt auch noch einen Teil.

Sollten Sie per Transporter oder Anhänger abtransportieren, dann achten Sie in Ihrem und im Interesse anderer auf eine gute Ladungssicherung. Eine gute Absicherung , an der Straße bei Beladen und auch beim Ausladen beim Entsorger, dass Sie umsichtig und ohne Eile weder sich noch andere in Gefahr bringen.

Tipp 7. Arbeitsschutz

Gutes Arbeitsmaterial ist das A und O, es ist Niemandem geholfen, wenn Sie sich die Kosten für einen professionellen Haushaltsauflöser sparen, aber danach ein kaputtes Knie oder Schlimmeres haben. Denken Sie also an Handschuhe, trittfestes Schuhwerk, lange Arbeitshosen, genügend zu trinken.

Tipp 8. Spass dabei

Auch wenn es eine emotional belastende Aufgabe ist, denken Sie dabei auch an sich und gönnen Sie sich evtl. ein Stückchen Kuchen oder in ganz harten Fällen evlt. ein Fläschen Sekt zur Aufmuterung.

Wenn Sie Fragen rund ums Thema haben können Sie uns auch gerne mit uns in Kontakt treten.

2018-06-20T16:43:57+00:00Juni 20th, 2018|Allgemein, Räumungen|0 Comments

Rückruf - Service


Mit dem Absenden erklären Sie sich mit der Speicherung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.